Webcode dieser Seite: u1378

Unfallkasse Sachsen fördert die Beschaffung von Baumbiegesimulatoren

Demonstration eines Trennschnittes im Baumbiegesimulator. Foto: Leon Fritzsche

Jedes Jahr kommt es nach Windbruch zu zahlreichen Unfällen beim Einsatz von Motorsägen und bei den Aufräumarbeiten. Allein am 18. und 19. Januar 2018 wurden 27 Unfälle von Feuerwehrangehörigen infolge Einsatz bei Sturmschäden in Sachsen angezeigt. Baumstämme, die unter Spannung stehen, bergen ein besonderes Gefahrenpotential. Auch im Umgang mit Motorsägen erfahrenen Einsatzkräften fällt es nicht leicht, die Spannungsverhältnisse von gestürzten Bäumen richtig einzuschätzen.
Bäume, die verkeilt und verspannt sind oder auch nur ungleichmäßig im Gelände aufliegen, verhalten sich beim Sägen entscheidend anders als Bäume ohne Spannung. Die Masse des Holzes bewegt sich bei einem Bruch mit großer Wucht und ohne Kontrolle - gefährlich für alle Personen die sich in der Nähe aufhalten. Für den Motorsägenführer ist es in solchen Situationen höchst wichtig, die Verhältnisse richtig einzuschätzen, um sich vor Unfällen zu schützen. Eine anforderungsgerechte Ausbildung in der Feuerwehr sowie der Vermittlung wichtiger Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Einsatz von Motorsägen ist für die Sicherheit und Gesundheit von Feuerwehrangehörigen von elementarer Bedeutung. Dies möchte die Unfallkasse Sachsen im Rahmen eines Präventionsprojektes unterstützen.

 

Die Richtlinie zur Beschaffung finden Sie rechts im Servicebereich.

Wir sind für Sie da.

Unfallkasse Sachsen
Rosa-Luxemburg-Str. 17a
01662 Meißen

+49 (0)3521 7240

Service

Ansprechpartner

Thomas Roitzsch
roitzsch@uksachsen.de

Tel.: +49 3521 724-321

weiterführende Information

Richtlinie zur Förderung der Beschaffung von Baumbiegesimulatoren

Externer Link zur Überprüfung dieser Seite auf standardkonforme Programmierung nach XHTML 1.0  Externer Link zur Überprüfung von Style Sheets  Externer Link zur Erklärung der Stufe AAA der Web Content Accessibility Guidelines 1.0